Singapur

Singapur

Tipps im Blog

Während meiner Vorbereitung auf drei Jahre Singapur habe ich viele Seiten im Netz besucht, aber nicht genau die Informationen gefunden die mir geholfen hätten. In diesem Blog werde ich die Erfahrungen teilen, die auch für andere nützlich sind.

Auf Krokodilsuche im Sungei Buloh Wetland Reserve

TagebuchPosted by Frauke Thu, September 21, 2017 14:53:20
Das Naturschutzgebiet Sungei Buloh Wetland Reserve liegt am nordwestlichen Stadtrand von Singapur an der Grenze nach Malaysia und hat auf seinen 202 Hektar Land einiges zu bieten. Wir wollten vor allem Krokodile sehen, was nicht ganz so einfach ist.

Das Biotop ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, aber wir haben es uns einfach gemacht und sind mit dem Taxi gefahren. So dauerte die Anfahrt vom Stadtzentrum eine knappe halbe Stunde.

Der Naturpark bietet drei verschiedene Wanderwege von jeweils drei bis sieben Kilometer Länge und wir sind auf unserer Suche nach immer mehr Tieren alle abgelaufen. Die Wege führen durch den Regenwald und durch die Mangroven, hier auf Holzstegen. Wir haben unter uns den Wettbewerb ausgerufen, wer die meisten Tiere entdeckt und so haben alle die Augen offengehalten. Als erstes gab es ein riesiges Spinnennetz mit einer sehr großen Spinne zu sehen. Trotz meiner Phobie musste ich den schwarzen Achtbeiner genau ansehen. Da er einen Durchmesser von ungefähr 10 cm hatte (ok, mit Beinen), musste ich zum Glück nicht nah drangehen.

Aber das war noch nicht alles. Auf unserer Tour haben wir mehrere Warane (zwischen Minigröße und einer Länge von einem Meter) entdeckt, wovon einer auch gerade dabei war, einen Fisch zu verschlingen. Es gibt auch zahlreiche Vögel, springende Fische, Krebse und Eichhörnchen zu beobachten, da vergeht die Zeit echt schnell.


Zum Schluss der Wanderung wurden wir wirklich belohnt: Zwei Krokodile haben wir ausfindig gemacht. Nicht leicht zu entdecken, weil sie unter Wasser sind, nur die Augen lugen an der Wasseroberfläche hervor. Wenn sie sich dann noch durchs Wasser bewegen, könnte ich ewig zusehen. Ganz elegant wird durch das Wasser gegleitet, da kann man sich kaum vorstellen, wie schnell sie bei der Beutejagd sein können.

Die Schwüle im Park war ganz gut auszuhalten, aber Mückenspray sollte unbedingt aufgetragen werden. Ein Spaziergang, den wir bestimmt noch öfters wiederholen werden. Achtung an unsere Besucher: Ihr werdet nicht daran vorbeikommen.



  • Comments(0)//singapur.frauke-trey.de/#post74